Dienstag, 15. September 2020

Gutes Wasser - gute Fische!

Gutes Wasser - gute Fische!


Liebe Kunden, liebe Fischfreunde,

das Jahr 2020 war seit 2015 das erste Jahr, ohne akute Wasserprobleme in unserer Forellenzucht. Trotzdem mussten wir auch dieses Jahr wieder über viele Wochen unsere Pumpen zum Einsatz bringen. Der größte Teil des Nachwuchses hängt im Wachstum etwa 8 Wochen hinterher. 
Ausreichend Speisefische sind dennoch vorhanden. 

Viele unserer Kunden fragen immer, wie geht das eigentlich mit den Forellen?


Die Binnenfischerei ist heutzutage eine sehr große und bedeutende Quelle für die Versorgung mit einheimischen, frischen und veredelten Fischen. Hauptsächlich sind es Forellen, Bachforellen, Saiblinge und Karpfen, die in Deutschland gezüchtet werden.

Wir können nur Forellen und Saiblinge halten, da das Quellwasser des Hirschgrundbaches kalt, klar und ohne Verunreinigungen in unsere Anlage fließt. Für Karpfen sind das denkbar ungünstige Bedingungen. Sie wollen es warm und ruhig.

Unsere Forellenbrut, die wir mit einem Stückgewicht zwischen 5 und 10 Gramm kaufen, kommen aus einem spezialisierten Betrieb in Thüringen. Sie bekommen den direkten Zufluss aus dem Bach, da sie sehr empfindlich auf sämtliche Abweichungen der Wasserqualität reagieren.

Ab einer Größe von 80-150 Gramm setzen wir sie in unseren großen Teich um. Dort werden sie bis zur Speisefischgröße von etwa 300-400g gefüttert. 

Vom Brutkauf bis zum Speisefisch


Da bei uns die Fische sehr naturnah aufwachsen und manuell gefüttert werden, sind die Wachstumszeiten etwas länger, als in großen, industriellen Anlagen.

Regenbogenforellen: Brut zu Portionsforellen (300-400g) 1,5 bis 2 Jahre
Regenbogenforellen: Brut zu Lachsforellen (1-2 Kg) 2,5 bis 3 Jahre
Bachsaibling Brut zu Portionssaiblingen (300-500g) 2 bis 2,5 Jahre

Kleine Fischkunde


Die Regenbogenforelle















Die Regenbogenforelle stammt ursprünglich aus Nordamerika und ist erst seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Europa verbreitet.
Seitdem lebt sie auch in freien Gewässern, wird aber zum größten Teil in speziellen Anlagen gehalten. 
Sie lebt in Flüssen und Seen, bevorzugt allerdings schnell fließende und klare Bäche. 
Die schnellwüchsige und sehr agile Regenbogenforelle ist bestens zur Haltung in Becken und Teichen geeignet. 
Die Regenbogenforelle kann freilebend ein Gewicht von bis zu 20 kg erreichen, bei uns wird sie jedoch bereits mit einem Gewicht ab 300g - 400g geschlachtet und frisch oder geräuchert verkauft. 
Sie ist wegen ihrer guten Fleischqualität und der überschaubaren Anzahl an Gräten sehr beliebt. In jeder Zubereitungsart, ob geräuchert, gegart, gebraten, gebacken oder gegrillt, ist sie ein Genuss.

Unsere Fische werden ausschließlich mit speziellen Pelletfutter gefüttert, welches im wesentlichen aus gepresstem Fischmehl, Getreideschrot, Fischöl und einem pflanzlichen Bindemittel besteht und deren Bestandteile exakt für die Forellenaufzucht abgestimmt wurden. Das bei uns eingesetzte Forellenfutter enthält keine Erzeugnisse von Landtieren.

Schlachtabfälle werden zu 100% von ReFood abgeholt und entsorgt und sind keinesfalls Futter für die Fische!


Die Lachsforelle


Die Lachsforelle ist keine eigenen Fischart, sondern eine große und rotfleischige Regenbogenforelle. Nach circa zwei Jahren werden die Regenbogenforellen mit besonders hochwertigem Futter, welches den Farbstoff „Astaxanthin“ ein Carotinoid beinhaltet, gefüttert. Besonders beliebt ist die Lachsforelle wegen ihres herausragenden Geschmacks und der vielseitigen Zubereitungsmöglichkeiten. Im Forellengrund-Helm erfreut sie sich bereits seit mehr als 15 Jahren, sowohl frisch geschlachtet als auch heiß geräuchert, großer Beliebtheit.


Saibling/Bachsaibling


Der Bachsaibling ist ein beliebter Speisefisch und stellt in der Aquakultur höchste Ansprüche an die Wasserqualität. Deshalb wird er nur selten in hoher Qualität und gewünschter Frische angeboten. Der Bachsaibling gilt als einer der schönsten und farbenprächtigsten Vertreter der Salmoniden. Er lebt in kalten und sauerstoffreichen sowohl fließenden als auch stehenden Gewässern und stammt aus Nordamerika. Er besiedelt heute auch die Gewässer Europas und Asiens. Kulinarisch wird er von Feinschmeckern oft der Forelle vorgezogen. Alle bekannten Zubereitungsvarianten vom Lachs und der Forelle sind auch auf den Saibling anzuwenden. Im Forellengrund-Helm können Sie seit mehreren Jahren, Saiblinge in höchster Qualität beziehen. Egal ob frisch zubereitet, gebeizt oder heiß geräuchert, bereichert er unser Angebot an einheimischen Fischspezialitäten.


Wir hoffen, ihnen mit der kleinen Fischkunde und unseren Ausführungen, etwas über die umfangreiche Tätigkeit einer kleinen Forellenzucht nahe gebracht zu haben.

Wie immer freuen wir uns über ihren Besuch bei uns in Manebach am Forellengrund Helm. 

Sie benötigen bei uns KEINEN Mundschutz! Sie befinden sich in reinster Natur in einem „staatlich anerkannten Erholungsort“. Atmen sie tief durch, ihre geplagten Lungen werden es ihnen danken! Natürlich halten sie Abstand zu weiteren Kunden, denn sie wollen ja nicht diesen schlimmen Virus mit nach Hause nehmen! 

Bitte beachten sie, am kommenden Samstag, den 19.September, haben wir geschlossen.


Herzliche Grüße,

ihre Familie Helm.







Keine Kommentare:

Kommentar posten